Zusammen mit den Schüler*innen der Klasse 8c der Realschule am Giersberg wurde die erste CO2-Bilanz im Rahmen des Projektes „Schools4Future“ erstellt. Um die Klimabilanz erstellen zu können, wurde in der Klasse 8c ein spezielles Lernprogramm umgesetzt, das Schüler*innen die Grundlagen der Energie- und Stromversorgung sowie die Zusammenhänge zwischen Klima und Ernährung vermittelte. Dabei wurde das Expertenteam vom Klassenlehrer Markus Reuß beraten und unterstützt.
Die CO2-Bilanz dient als Grundlage, damit im nächsten Schritt das in der Schule schlummernde CO2-Minderungspotenzial systematisch erschlossen werden kann.

Verteilung von CO2-Emissionen der Realschule am Giersberg

Verteilung von CO2-Emissionen der Realschule am Giersberg

Die CO2-Bilanz umfasst alle CO2-Emissionen, die im Gebäude durch die Wärmeversorgung und den Stromverbrauch entstehen, sowie alle Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Schulbetrieb getätigt werden – also sowohl die täglichen Schulwege von Schüler*innen und Lehrer*innen als auch die Klassenfahrten.

Darüber hinaus wurden in der Bilanz auch die Emissionen der Schulmensa berücksichtigt, sowie ermittelt, wieviel CO2 bei der Verwendung von Papier entsteht.

Insgesamt werden an der Realschule am Giersberg ca. 245 Tonnen CO2 pro Jahr freigesetzt.

Fast die Hälfte aller Emissionen (48%) entfallen auf den hohen Heizbedarf der Schule. Der tägliche Schulweg aller Schüler*innen ist mit fast einem Viertel aller Emissionen (24%, bzw. 60 Tonnen CO2) der zweitgrößte Verursacher. Danach folgt der Stromverbrauch als drittgrößte Quelle von CO2-Emissionen.

Für die Erfassung der CO2-Emissioen im Schulverkehr wurde von den Schüler*innen ein Fragebogen entwickelt und eine Umfrage an der Realschule durchgeführt.

Von den 513 Schüler*innen nahmen 446 an der Umfrage (87 Prozent) teil. So konnte durch die Umfrage ein sehr klares Bild über die Verkehrswege der Schüler*innen sowie über die genutzten Transportmittel erstellt werden. Insgesamt legen alle Schüler*innen zusammen übers Jahr hinweg auf ihrem Schulweg eine Strecke von 1,43 Millionen Kilometer zurück, was etwa 36 Mal dem Erdumfang entspricht.

Zählt man die verschiedenen Emissionsbereiche zusammen und berechnet sie pro Schüler*in, so ergibt sich ein Wert von 479 kg CO2 pro Jahr.

Die CO2-Bilanz gibt auch schon einen kleinen Ausblick auf die möglichen Klimaschutzmaßnahmen, die im Frühjahr 2021 von einer Schüler-AG bearbeitet werden.

Link zur CO2-Bilanz der Realschule am Giersberg


Realschule am Giersberg in Kirchzarten

Erfahren Sie hier mehr über die Realschule am Giersberg in Kirchzarten (externer Link).